Home Was ist Headshaking? Symptome & Checkliste Ursachen Diagnose & Therapie TCM Therapie ForschungBerichteKontakt

    

 • Home

 • Was ist Headshaking?

 • Symptome
 
 Ursachen
 
 Diagnose & Therapie
  Kräuter, Forschung, etc 
 
 TCM Therapie
 • TCM Therapie Website
 
 Headshaking ist heilbar
 
 Fallberichte
 
 Video Clips
 
 Inhalt
 
 Kontakt 
 
 Impressum

 

 

Benutzerdefinierte Suche

 

 

 

Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt 

The content of this site is copyrighted

 

TCM Therapie

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist eine ganzheitlich orientierte Medizin mit einem Erfahrungsschatz von über 5000 Jahren. Sie ist das älteste, erprobteste und umfassendste medizinische System der Welt und entwickelt sich heute noch ebenso dynamisch weiter wie im Laufe seiner langen Geschichte.
Der Grundpfeiler der chinesischen Heillehre ist die Yin- und Yang-Lehre, der gegensätzlichen und sich gleichzeitig ergänzenden Polarität aller Dinge und Kräfte. Jede Erscheinungsform des Lebens - also auch der Mensch - besteht nach dieser Auffassung aus den gegensätzlichen Kräften Yin und Yang, die nur gemeinsam ein vollkommenes Ganzes bilden. Gesundheit bedeutet im chinesischen Sinne ein harmonisches Gleichgewicht dieser beiden Kräfte. Ein Ungleichgewicht hingegen bedeutet Krankheit oder Störung des Wohlbefindens. Die TCM betrachtet ein gestörtes Organ nicht isoliert, sondern stellt es mit dem Gesamtsystem Mensch in Beziehung. Zur Diagnose, bzw. Lokalisation einer solchen Yin- und Yang-Disharmonie wird die Zunge angesehen, der Puls gefühlt, die Ausstrahlung, das Wesen und der körperliche Ausdruck des Patienten beurteilt. So können Krankheiten schon im Entstehen erkannt und ihren Ursachen frühzeitig begegnet werden.
Da die Traditionelle Chinesische Medizin den Grund für alle Krankheiten in einer Disharmonie zwischen Yin und Yang ansieht, zeigt sich auch ein sehr breites Einsatzfeld für ihre Heilmethoden.

Akupunktur, Ohrakupunktur, Moxa - Anwendungen, Chinesische Kräutertherapie (Arzneimitteltherapie), Chinesische Ernährungstherapie, Schröpfkopftherapie und Qi Gong sind die Therapieschwerpunkte der TCM.


Kräuteranwendung - Arzneimitteltherapie

Definition Kräutertherapie 

Chinesische Arzneimittel beinhalten pflanzliche, mineralische und tierische Stoffe, wobei der überwältigende Anteil pflanzliche Stoffe sind. Chinesische Arzneimittel sind nicht chinesisch, weil sie nur in China zu finden wären; einige der ungefähr 5000 bekannten und dokumentierten Mittel wurden nach China importiert. Viele der Kräuter wachsen auch hierzulande.  

Ein Chinesisches Arzneimittel ist chinesisch, weil es nach ganz spezifischen Eigenschaften klassifiziert ist. Seit Jahrhunderten werden die Wirkungen der eingesetzten Arzneien beobachtet und das Wirkspektrum beschrieben. Unzählige Kombinationsmöglichkeiten öffnen dem Therapeuten äußerst gezielte Behandlungsanwendungen für den jeweiligen Patienten.

Die vierhundert häufig verwendeten Chinesischen Arzneimittel werden dem Patienten in den allermeisten Fällen als komplexe Multikomponenten-Rezepturen verschrieben. Arzneimittel werden untereinander fein abgestimmt, um die Verschreibung möglichst ausgewogen und den komplexen Umständen der Krankheit des individuellen Patienten anzupassen.
Äußerst wirksam ist diese Therapie im Bereich der Stresstoleranz. 

Erst Informieren, dann eine Behandlung beginnen

Ich habe noch keinen Pferdebesitzer getroffen, der sich auf Anhieb in die Behandlungsmethode gestürzt hat, ohne sich vorher genau zu erkundigen, was da eigentlich gefüttert wird. Ich selber auch nicht, sondern habe mich erst gründlich erkundigt und wollte "Beweise" haben, es ist auch nur zu verständlich.  Wir alle haben mehr oder weniger die Erfahrung gemacht, dass genügend Heilung suggerierende Mittel & Therapien angeboten werden, die nicht halten, was sie versprechen, gerade über das Internet. 

TCM Kräuter werden mit Erfolg bei Pferden angewandt, welche zuvor tierärztlich eingehend untersucht wurden. 

Mit anderen Worten TCM Kräuter können Ihr Pferd nicht heilen, wenn z.B. ein eingeklemmter Nerv in HWS die Ursache für das HS ist, eine Zahnwurzelentzündung schwelt oder Ihr Pferd unter TMD leidet. Ich rate jedem, sein Pferd gründlich untersuchen zu lassen, bevor man etwas neues ausprobiert. Die TCM Phytotherapie kann aber auch bei solchen oder ähnlichen Befunden unterstützen, denn neben dem Immunsystem erleiden auch andere Bereiche des Körpers Schäden durch den fortwährenden Regenerierungsprozess des Körpers, ua. auch das muskoskeletale System.

Die Beobachtungen während der TCM Therapie bei meinen eigenen Pferden, ich wurde im Laufe der Jahre mit drei Headshakern beglückt, und bei denen aus aller Welt sind die selben, die ersten Resultate zeigten sich nach unterschiedlich langen Behandlungsperioden, von 14 Tagen bis zu 2 Monaten. Einige Pferde zeigten zuerst ein mehr entspanntes Verhalten, bei anderen wiederum verschwanden die Symptome schnell.  Bei Caro brauchte es ca. 1 Monat, bis er symptomfrei, nicht geheilt war, das ist ein langer Prozess. Unter den behandelten Pferden sind alle drei Typen der Trigeminus Neuralgie zu finden, idiopathisch, photisch and saisonal. Weder ich noch all die Pferdebesitzer, deren Tiere bei mir in Behandlung waren oder sind, haben ein Interesse daran, irgendwelche 'Geschichten' zu erfinden, sondern unser Interesse gilt unseren Pferden und deren Gesundheit. Alle diese Pferde, die heute frei von Symptomen sind und mit TCM behandelt wurden, bekamen keine zusätzlichen Medikamente. Und ganz wichtig, alle haben dem anschliessenden körperlich und menatlen Aufbau mittels Managementplan Folge geleistet. 

Sollten Sie sich die Zeit genommen haben, die Rubriken Schmerz, Stress, Adrenalindrüse, und Immunsystem zu lesen, werden Sie verstehen, warum ich die Behandlung des Immunsystem als den Behandlungsansatzpunkt sehen. (Diese und viele andere Seiten sind noch in English, da ich die original Website in englischer Sprache veröffentlichte)

Ich verwende keine käuflichen Fertigprodukte, die dieses oder jenes enthalten, sondern entweder die Rohkräuter oder eine daraus zubereitete Tinktur oder Abkochung. Rezepturen wie Dosierungen sind unterschiedlich. Der Pferdebesitzer muss sein Pferd sehr gut beobachten, um die ersten Veränderungen festhalten zu können. 

Die TCM bietet keine Quick-Fix Wunderheilung an, die Regeneration des Körpers erfordert viel Zeit & Geduld, ebenso wenig ist eine Antibiotika-Stil Schnell-Heilung möglich!!! Wer das erwartet, sollte sich den Wundermitteln zuwenden, die schnell über das Internet zu finden sind 

Ein weiterer Tip: viele TA versuchen, mit Cortison diesen Pferden zu helfen - FINGER WEG VOM CORTISON! Dadurch wird es nur noch schlimmer! Denn der Kortisolspiegel des Körpers ist eh schon viel zu hoch, siehe Cortisol!                            

Hier erfahren Sie mehr über die TCM Behandlung

 

update July 2008

 

All rights reserved • Copyright © Equis TCM 2003-2015 • Re-publishing or any use with permission only

counter