Home Was ist Headshaking? Symptome & Checkliste Ursachen Diagnose & Therapie TCM Therapie ForschungBerichteKontakt

  

 • Home

 • Was ist Headshaking?

 • Symptome
 
 Ursachen
 
 Diagnose & Therapie
  Kräuter, Forschung, etc 
 
 TCM Therapie
 • TCM Therapie Website
 
 Headshaking ist heilbar
 
 Fallberichte
 
 Video Clips
 
 Inhalt
 
 Kontakt 
 
 Impressum

 

Benutzerdefinierte Suche

 

 

 

Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt 

The content of this site is copyrighted

 

 Herpes 

 

Ich führte am 30.07.2013 eine lange Unterhaltung mit Dr. Kirstie Pickles, Mitarbeiterin an der aktuellsten Studie, die den Zusammenhang von Herpes EHV Typ1 und Headshaking nachweisen sollte. Das Ergebnis der Studie besagt folgendes: es gibt keinen direkten Zusammenhang, dh EHV-1 ist kein direkter Auslöser von Headshaking!
Es ist eher eine Zufallserscheinung, dass in manchen Ländern sehr viel Herpes Infektionen vorkommen, dazu auch noch eine große Anzahl an Headshakern. 

Die Neuralgie ist genau das, was ich seit Jahren behaupte und immer wieder von europ. Tierärzten abgewunken wird: eine Akkumulierung verschiedener "Ereignisse" und Veränderungen im Immunsystem und nicht unbedingt auf eine Ursache zurückzuführen. 
Selbst Dr. Knottenbelt hat seine These der frühen Jahre revidiert, zudem er auch niemals irgendwelche Studien hervorbrachte, die seine These belegten. Es war eine Vermutung aufgrund der Häufigkeit in vielen Ländern. Er stützte sich damals auch auf die Tatsache, dass engl. Rennpferde seit Pferdegeneration gegen Herpes durchgeimpft sind. 
Es ist jedoch immer noch die Frage offen, ob Impfung eines latenten Herpesträgers mit totem Herpes Impfstoff diesen Virus aktiviert. http://www.vetmed.ucdavis.edu/ceh/ehv1_vaccination.cfm

Übersetzung Studien Abstrakt:
Mangel an Beweisen für eine Beziehung zwischen Pferden Headshaking und EHV-1
Antigen-Sequenzen in den Trigeminus Ganglien

Eine Ursache für chronische trigeminal neuropathische Schmerzen beim Menschen ist ein postherpetisches
Schmerzsyndrom nach Reaktivierung der latenten Infektion durch das Herpesvirus
Varizella-Zoster (Windpocken / Gürtelrose) Virus. In ähnlicher Weise mag die Herpesvirus Latenz und Reaktivierung in den Trigeminus Ganglien des Pferdes
möglicherweise neuropathischen Schmerzen (manifestiert als Headshaking) zugeordnet werden. Das Ziel der Studie war das Vorhandensein des EHV-1 in den Trigeminus
Ganglien von gesunden (nicht HSern) Pferden und Headshaking Pferde.
Alle Proben der untersuchten nicht HS Pferde und 7 von 8 Headshaker Pferde waren negativ.
Ein einziger Headshaker testete positiv auf eine Aufspaltung des EHV-1 Genes.
gen. Daher unterstützt diese Studie nicht die Behauptung EHV-1-Infektion spiele eine ausschlaggebende Rolle für die bisher vermutete Entwickung von 
postherpetischen Schmerzen in die Ätiopathogenese (Entstehung) des Equine Headshaking .

Lack of evidence for a relationship between equine headshaking and EHV1
antigenic sequences in the trigeminal ganglia

M.A. Aleman, K.J. Pickles, G. Simonek, and J.E. Madigan
J Vet Intern Med; 2012 Jan-Feb;26(1):192-4

A cause of chronic trigeminal neuropathic pain in humans is a post-herpetic
pain syndrome following reactivation of latent infection by the herpesvirus
varicella-zoster (chicken pox / shingles) virus. Similarly, equine
herpesvirus latency and reactivation in the trigeminal ganglion may be
associated with neuropathic pain and manifest as headshaking. The aim of
this study was to investigate the presence of EHV-1 in the trigeminal
ganglia of healthy horses and headshaking horses.
All samples from control horses and 7 of 8 headshaking horses were negative
for EHV-1. One headshaking horse tested positive for a single copy of EHV-1
gene. Therefore, this study does not support a role for EHV-1 infection and
presumed postherpetic pain in the etiopathogenesis of equine headshaking.

Besuchen Sie meine Therapie Website mit Referenzen

 

 

All rights reserved • Copyright © Equis TCM 2003-2015 • Re-publishing or any use with permission only

counter